DIN A5, 148 Seit­en, Soft­cov­er, 2015, anlässlich der gle­ich­nami­gen Ausstel­lung im Kun­stvere­in Lüneb­urg

NEXT

2016, Lack auf Wand, Holz, Schrauben, Allerbeste Aus­sicht­en, Kun­straum Alexan­der Bürkle, Freiburg

texte

HEAL THE WORLD Sebas­tian Dan­nen­berg lotet in sein­er kün­st­lerischen Prax­is die offe­nen Möglichkeit­en zeit­genös­sis­cher Malerei aus. Nur sel­ten ver­wen­det er klas­sis­che Bildträger auf Keil­rah­men, son­dern arbeit­et direkt auf der Ausstel­lungswand, bindet aber auch gerne die Decke, den Boden und weit­ere raum­struk­turi­eren­de Ele­mente ein. Als Far­be ver­wen­det…

skip

2015, Koop­er­a­tion mit Kriz Olbricht, Haft­putz, Pappe, Lack, vorge­fun­dene Ver­tiefung, Kon­nex­ion, Forum für Kun­st und Architek­tur ‚Essen

JET

2015, Lack auf Wand, Holz, vorge­fun­dene Architek­tur, the amaz­ing GREY, Kun­stvere­in MMIII, Mönchenglad­bach

shop I

2015, Lack auf Wand, Gip­skar­ton, Schnell­baupro­file, Draht­seil, Schrauben, the amaz­ing GREY, Kun­stvere­in MMIII, Mönchenglad­bach

LOOP

2015, Lack auf Wand, Gips, Holz, Schrauben, vorge­fun­den­er Rund­bo­gen, 144=441, Kün­stler­haus Palais Thurn und Taxis 

2014, Lack auf Wand, vorge­fun­dene Architek­tur, Güter­bahn­hof, Bre­men

orange coun­ty2015 , Lack, Holz, Schrauben, vorge­fun­dene mobile Wan­dele­mente, STUDY FOR RAIN AND RICE, Galerie HFK Bre­men 

M.P.

2014, Lack, Gips, Glas, Nägel, kon­stru­ierte Nis­che, void.retreat.here, Kun­sthaus L6, Freiburg